Mittwoch, 24. April 2013

[Review] Déesse Wild Apricot Oil


Heute gibt es eine kleine Review zu meinem heiligen Gral in Sachen Hautpflege. Ein wahrer Alleskönner dieses Aprikosenöl. Was kann es eigentlich alles, wird man sich fragen. Eine ganze Menge, lasst uns mal sehen...


Das sagt Déesse
Vielseitig verwendbares Hautpflegemittel mit Aprikosenkernöl. Wirkt wohltuend bei trockener Gesichts- und Körperhaut. Mit seinen wunderbar pflegenden Eigenschaften verwöhnt und beruhigt das Aprikosenöl die beanspruchte Haut. Es erweicht und glättet raue und trockene Lippen, macht raue Körperstellen (Ellbogen, Füße, Knie, etc.) geschmeidig oder dient als reichhaltige Nachtpflege für trockene Gesichtshaut. Das Aprikosenöl wirkt feuchtigkeitsbewahrend für die Haut und schützt sie vor den Einflüssen unserer Umwelt. (Quelle: Déesse)


  • Preis: 27,70 € (30 ml) oder 40,90 € (50 ml)
  • Inhalt: 30 ml
  • erhältlich über eine Déesse-Beraterin oder teilweise über Ebay-Shops


Inhaltsstoffe
Petrolatum, Paraffinum Liquidum, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Triticum Vulgare Germ Oil, Zea Mays Germ Oil, Ascorbic Acid, Ascorbyl Palmitate, Beta-Carotene, Citric  Acid, Tocopherol, Xanthophyll, Pec-8, Parfum, Citral, Limonene, Linalool


Abgefüllt ist das Aprikosenöl in einem stabilen Milchglas-Tiegel mit goldenem Kunststoffschraubverschluss. Die Textur ist nicht wie von einem Öl zu erwarten flüssig, sondern zunächst einmal fest und wird durch anwärmen ölig. Das finde ich pratktisch, so kann nichts auslaufen und es ist recht ergiebig. Ein Traum außerdem ist der tolle Aprikosenduft, einerseits fruchtig-frisch andererseits auch mit einer süßlichen Note. Genau meins.

Wie bereits erwähnt ist es ein richtiges Multi-Talent. Bei jeder noch so trockenen Hautstelle ist das Öl zur Stelle und wirkt nicht nur während der ersten Stunden sondern schafft es mit wenigen Anwendungen deutliche Verbesserungen zu erzielen. Aufgetragen habe ich es allerdings nicht im Gesicht, da ich mich mit meiner Mischhaut nicht an Öl rantraue. Ansonsten habe ich es in diversen Situationen angewendet. Meine trockene Nagelhaut wird damit vor dem Schlafen gehen gepflegt. In Kombination mit dem Aprikosen-Peeling (ebenfalls von Déesse) schafft es die weichsten Hände/Füße überhaupt. Mein Freund hatte im Winter ganz böse Stellen an den Händen, da er zwischen trockener Büroluft und Kälte wechselt. Nach drei, vier regelmäßigen Anwendungen war das Problem behoben und da haben wir schon viele Alternativen ausprobiert. Ich habe es noch an den Ellbogen und Knien angewendet und auch hier kann ich nichts bemängeln. Einzig, dass es eben anders als eine Bodylotion/-butter sehr langsam einzieht, dafür habe ich sie immer über Nacht einziehen lassen, dann war das auch kein Problem.

Ich kann das Aprikosenöl an dieser Stelle jedem ans Herz legen, der in irgendeiner Form Probleme mit trockener Haut hat. Zwar nicht gerade günstig aber jeden Cent wert.

Kommentare:

  1. ich möchte dir wirklich nicht deine Freude verderben, wirklich nicht also lass dich jetzt bitte nicht irritieren aber ich kann einfach nicht anders wie dir zu sagen, dass das "Aprikosenöl" eigentlich hauptsächlich aus Paraffinen besteht (siehe Petrolatum und Paraffinum Liquidum):S die meisten anderen Inhaltsstoffe finde ich auch nicht so prickelnd. Mit richtigem Aprikosenöl hat das meiner Meinung nach nicht mehr so viel zu tun :( für den Preis von fast 30€ find ich das ziemlich dreist soviel zu verlangen :( da dürfte stinknormale Vaseline nicht viel schlechter sein von der Wirkung her oder die Kaufmanns Kindercreme. Aber das klingt jetzt so böse und besserwisserisch - ich meins aber wirklich nicht so aber finde, dass ich das jetzt einfach sagen musste. Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel :-* und vl guckst da da auch gar nicht drauf und wenns dir hilft - also gut wirkt und du damit so zufrieden bist - dann ist gut :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Klingt interessant und der Tiegel ist echt nett anzusehen, aber ich finde es doch etwas zu teuer.

    AntwortenLöschen
  3. Aprikosen-Duft finde ich wirklich wunderbar! Öle verwende ich aber nicht sehr oft, kommt damit einfach nicht so gut zurecht.

    Beziehst du die Produkte über eine Beraterin? Ist da wohl jemand in deinem Bekanntenkreis? :)

    AntwortenLöschen
  4. Das Öl sieh wirklich edel aus, aber ich würde niemals so viel Geld für ein Produkt ausgeben, dass fast nur aus Vaseline und Paraffinöl besteht.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...