Dienstag, 31. Juli 2012

[Review] Catrice Lashes To Kill Ultra Black Volume Mascara

Viel zu lange schon teste ich nun diese Mascara, sodass eine Review längst überfällig ist.



Über das Produkt
Spektakulär: Die schwärzeste Volumenmascara, die wir jemals hatten. Schon die erste Tusch-Bewegung erzeugt unglaublich verdichtete und perfekt geformte Wimpern. Die Innovation: Eine Textur mit schwarzem Diamant-Puder und Carbon-Pigmenten, die den Wimpern sofortiges Volumen in tiefem Schwarz verleiht. Für einen atemberaubend intensiven Blick.

Inhaltsstoffe

Aqua (Water), Synthetic Beeswax, Glyceryl Stearate, Carnauba (Copernicia Cerifera) Wax, Acacia Senegal Gum, Acrylates Copolymer, C 18-36 Acid Triglyceride, Stearic Acid, Palmitic Acid, Butylene Glycol, Kaolin, Sodium Hydroxide, Caprylyl Glycol, Hydroxyethylcellulose, Potassium Sorbate, Polyester-5, PVP, Laureth-4, Sodium Dehydroacetate, Diamond Powder, Phenoxyethanol, CI 77499 (Iron Oxides)

Preis/Bezug

In Drogerien (dm, Müller etc.) erhältlich. Inhalt: 10 ml
Habe bei meinem dm 3,95 € bezahlt, sehe aber auf der Catrice-Homepage, dass sie aktuell 3,99 € kostet. Mehr zu weiteren Catrice-Mascaras erhält man hier.


diverse Tragebilder der Lashes To Kill Mascara


Fazit
Mit den Worten "Ultra Black" kann man mich immer fangen. Ich mag meine Augen am liebsten, wenn sie dunkel geschminkt sind bzw. mit Kajal & Mascara schwarz umrahmt. Allein schon deshalb wurde sie gekauft. Beim Auftragen wird man nicht enttäuscht. Die Wimpern sind schön schwarz getuscht, ohne viele Schichten zu benötigen. Es verklebt auch nichts, sondern wird gut getrennt.

Für einen guten Preis erhält man auch eine wirklich gute Mascara, die durchaus mit den teureren mithält. Schminke damit sowohl Alltags-Looks als auch ausgefalleneres für Abends, sie passt immer. Die Haltbarkeit ist toll, ebenso wirken die Wimpern dichter.

Den einzigen Punktabzug erhält sie von mir für das Bürstchen. Gut möglich, dass ich nur zu blöd bin, um damit richtig umzugehen. Aber es ist sehr tagesformabhängig, mal klappt es perfekt und manchmal eben nicht und es landet mehr Farbe rund ums Auge als auf den Wimpern. Komme mit kleineren Bürstchen besser zurecht.


Kommentare:

  1. Das ist mittlerweile eine meiner absoluten Lieblinge für den Alltag, der Preis ist super und da ich täglich tusche brauche ich auch viel *g*
    Ich würde sie immer wieder kaufen.
    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich auch ein Nachkaufprodukt, muss nur mit dem Bürstchen noch meinen Frieden schließen :)

      Löschen
  2. schöne review, will diese mascara auch schon lange testen
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mal die "normale" Lashes to kill und fand sie ganz gut, jedoch neigte sie dazu, leicht zu krümeln...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt hübsch aus, perfekt für den Alltag :)

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir funktioniert die Lashes to kill einfach nicht. Die Bürstenhärchen sind irgendwie zu lang und ich habe das Gefühl, dass die Bürste gar nicht durch meine Wimpern durchkommt. Wahrscheinlcih verwende ich jetzt schon zu lange diese Gummibürstchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es mal so mal so, aber da gehen die Meinungen weit auseinander.
      Mich überzeugt halt die tiefschwarze Farbe und dass keine Fliegenbeine entstehen.

      Löschen
  6. ich werde sie mir nicht noch einmal kaufen, verstehe den hype darum nicht :s

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...